Ein Bad im Whirlpool – Wohltat für Körper und Geist

Dass ein warmes Bad ein natürliches Heilmittel ist, wussten Menschen bereits im frühen Zeitalter.  So besaßen schon 4.500 v. Chr. die Herrscher von Mesopotamien Badezimmer, die mit Wannen aus Ton ausgestattet waren und nutzten die Heilkraft des Wassers.

Auch heute noch wissen wir die Wirkung der wohltuenden Hydrotherapie zu schätzen. In Whirlpools und Swim Spas wird das Wissen um die therapeutische Fähigkeit des Wassers gezielt eingesetzt und durch den Einsatz von Massagedüsen, für ein breiteres Therapiespektrum, ergänzt. Die Wärme des Wassers und die umfangreiche Hydromassage bieten in ihrer Kombination Linderung bei einer Vielzahl von Beschwerden wie Rheuma oder einer depressiven Verstimmung und verhelfen zu besserem Schlaf. 

5 gute Gründe für ein Bad im Whirlpool

Wirkt Entspannend

In der Badewanne fühlen wir uns besonders entspannt. Wissenschaftler begründen dies damit, dass der Mensch bereits vor der Geburt im Mutterleib von warmem Wasser umgeben war. Die Wärme und der sanfte Auftrieb erinnern uns an eine Zeit voller Geborgenheit.

Therapie bei Schmerzen

Neben den entspannenden Vorzügen für den Geist bietet ein Bad im Whirlpool viele positive Effekte für den Körper. So lockert das Whirlen im sprudelnden Wasser Verspannungen, senkt den Blutdruck, hilft bei Schmerzen an Muskeln und Gelenken, sowie bei Zerrungen, Prellungen und vielen anderen körperlichen Beschwerden. Auch Durchblutungsstörungen und Koliken findet man in der Skala der Anwendungen von warmem Wasser.

Nach sportlicher Betätigung

Besonders positiv wirkt sich eine Hydrotherapie nach dem Sport aus. Sie wirkt dem Muskelkater entgegen, hilft jedoch auch bei der Regeneration von bereits bestehendem Muskelkater. Ebenso wird der Heilungsprozess nach Verletzungen beschleunigt und Entzündungen verringert.

Linderung bei Depressionen

Bereits die Steigerung der Körpertemperatur um zwei Grad hellt unsere Stimmung auf. Diesen Effekt, den man im Gehirn nachweisen kann, erklären die Forscher damit, dass angenehme Wärme genau die Hirnregionen aktiviert, die bei einer Depression häufig zu wenig Aktivität aufweisen.

Wohltat für die Schönheit

Durch die Kombination aus Wärme und Massage wird der Lymphfluss aktiviert und die tiefer liegenden Gewebeschichten stimuliert. Das Ergebnis ist eine bessere Durchblutung von Haut und Muskulatur, die Stärkung des Bindegewebes und somit ein entgegenwirken von Cellulite. Weiters werden Stoffwechselprozesse im Körper angeregt. Fettzellen und Abbaustoffe werden so verstärkt über die Haut und Atmung ausgeschieden. Die Haut wirkt erfrischt und vitalisiert.

Eine regelmäßige Nutzung Ihres Spas verbessert nachhaltig Ihre Lebensqualität und trägt zu einem vitalen und gesunden Leben bei.

Haben Sie weitere Fragen zu den gesundheitlichen Vorteilen eines Whirlpools?

Kontaktieren Sie uns!

Kontakt