Spa im Winter

Die Winterzeit ist die schönste Zeit des Jahres, um das volle Potenzial Ihres hauseigenen Spas auszuschöpfen und mit frischer Energie in das neue Jahr zu starten. Bei dem Gedanken an die hohen Kosten durch den Betrieb im Winter, schrecken jedoch viele Whirlpool und Swim Spa Besitzer zurück. Das veraltete Bild von hohen Stromrechnungen nach der Wintersaison schwirrt noch in ihren Köpfen herum. Mit den exklusiven Modellen von USSPA gehört dieses Vorurteil ab sofort der Vergangenheit an.

Energieeffizient in der kalten Jahreszeit

Um die Betriebskosten möglichst niedrig zu halten, muss vor allem im Winter eine optimale Wärmeisolierung sichergestellt werden. Die Whirlpools und Swim Spas von USSPA gehen genau auf dieses Bedürfnis ein und können sogar bei Minustemperaturen ohne schlechten Gewissens genossen werden.

Ein bewährtes System aus der kombinierten Isolierung sowie der Nutzung von Energie und Abwärme aus dem Betrieb der Pumpen, sorgen für niedrige Kosten. Zusätzlich bietet die Thermoabdeckung, neben dem Schutz vor mechanischen Verunreinigungen, eine effektive Wärmedämmung und dient der Vorbeugung von Wärme- und Verdampfungsverlust. Fortschrittliche Motoren sorgen darüberhinaus für einen reibungslosen und stromsparenden Betrieb. Dank der intelligenten und intuitiven Spa Steuerung wird sinnloses Filtern bei Nichtbenutzung vermieden, denn Ihr Spa filtert nur dann, wenn er auch wirklich benutzt wurde.

All diese Faktoren tragen dazu bei, dass sich die täglichen Betriebskosten auf unter €1,- belaufen. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Doch die hochwertigen Produkte von USSPA können noch mehr:

Einzigartige Benefits für das innere Gleichgewicht

Vor allem im Winter wirkt sich ein Badegang im Spa besonders positiv auf unseren Körper und Geist aus. Neben dem durchblutungsfördernden Aspekt, erzielt eine Hydrotherapie die Stärkung unsere Abwehrkräfte gegen Viren und Erkältungserreger und regt den Stoffwechsel an.

Ein regelmäßiges Whirlen im warmen Whirlpool, kombiniert mit einem erfrischenden Gang an der kalten Luft wirkt unterstützend bei der Fettverbrennung, denn durch den Wechsel von kalt und warm nutzt der Körper Fettreserven zum Nachheizen. Durch eine wohltuende Massage werden Glückshormone freigesetzt, was für tiefe Entspannung und einen besseren Schlaf sorgt.

Tipps für den Badegang im Winter

  • In der Winterzeit gilt besondere Vorsicht. Achten Sie auf glatte Eisflächen beim Betreten und Verlassen ihres Spas.
  • Ein Badegang sollte nicht länger als 20-25 Minuten dauern, um ein Überhitzen zu vermeiden.
  • Halten Sie Ihre Kleidung und Ihr Badetuch in der Nähe Ihrer Spa Oase, um beim Verlassen nicht auszukühlen.
  • Um Schäden am Spa vorzubeugen, sollten Ihr Whirlpool oder Swim Spa permanent Wasser beinhalten. Die USSPA Produkte sind konzipiert, um ganzjährig im Betrieb zu sein.
  • Falls Sie verreisen und Ihr Spa länger nicht verwenden, senken Sie die Heiztemperatur auf 8 °C, um weitere Kosten zu sparen und freuen sich auf einen betriebsbereiten Spa bei Ihrer Rückkehr.
  • Weiters fügen Sie ins Badewasser Chlor hinzu und stellen die Filtration auf max. 2×1 Std. am Tag ein, um unnötige Stromkosten zu vermeiden. All dies können Sie über Ihr Smart Home System mittels Energiesparmodus aktivieren.

Nun steht dem dampfenden Badevergnügen nichts mehr im Wege. Zelebrieren Sie das Spa Erlebnis mit guten Freunden bei einem Glas Sekt und genießen Sie den Blick auf Ihren winterlich verschneiten Garten.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Spa im Winter? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt